Haus
Bell

Haus
Bell

Haus Bell

Die Intensivpflege-Wohngemeinschaft Haus Bell liegt in der idyllischen Mittelgebirgslandschaft in Rheinland-Pfalz. Mit knapp 500 Einwohner kann der Ort vor allem durch eine ruhige und überschaubare Lage überzeugen und ist dennoch gut erreichbar.

Die Wohngemeinschaft teilt sich in zwei Etagen auf. So können insgesamt fünf Senioren und drei Intensivpflege-Patienten die WG bewohnen, wobei es in jeder Etage ein barrierefreies Bad gibt. Die obere Etage kann zudem durch einen Treppenlift erreicht werden und bietet neben den privaten Zimmern der Bewohner auch ein gemeinsames Wohnzimmer und eine Küche. Beides lädt zu gemeinsame Aktivitäten, sowie gemeinschaftliches kochen und essen ein. 


Vereinbaren Sie jetzt Ihr unverbindliches Beratungsgespräch

Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Telefon- Mobilnummer*

Ort*

Hiermit bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und bestätige diese.

Einwilligungserklärung

Ich willige ein, dass meine Daten von der BAPD Gruppe und seinen Partnern verarbeitet werden können und Zwecks beruflicher Interesse mit mir Kontakt aufgenommen werden darf.

Felder die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.

Pflegen und Leben in unseren Wohngemeinschaften

Die Entwicklung unserer Bewohner (Mieter) und Lebensgefährten, werden gestützt durch Ermutigung und das Gefühl der Autonomie sowie dessen verantwortungsvolle Einbeziehung in das Tages- und Nachtgeschehen. Der achtsame, respektvolle und konsequente Umgang miteinander wird gefördert und die Kompensation der eingeschränkten Alltagskompetenzen sowie die Integration in die Gemeinde in Selters, stehen im Mittelpunkt dieses Ansatzes. Dabei wird die intensivpflegerische Versorgung mit der ständigen (24 Std.) Arbeitsbereitschaft des Pflegefachpersonals auf hohem Niveau gewährleistet. Ein weiterer Schwerpunkt unseres Pflegekonzeptes ist es, die Grundbedürfnisse, sowie das Verhalten unserer Bewohner und Angehörigen kennenzulernen, zu verstehen und daraus Handlungsalternativen für alltägliche Situationen zu entwickeln.

Zentrale Aspekte der Pflegetheoretikerin M. Krohwinkel mit der gemeinsamen Ausrichtung ihres Bedürfnismodells, erhalten durch die Ausführungen des individuellen Pflegeplans eine konkrete Umsetzung in den Versorgungsalltag. Bedürfnisse und deren Befriedigung, Grundvertrauen, positive Lebenseinstellung und prosoziales Empfinden werden bei den Bewohnern und der Angehörigen durch den respektvollen, gemeinschaftsbezogenen Umgang miteinander gestärkt. Es sind, genau so wie die medizinische Versorgungssicherung, die Grundvoraussetzungen für eine professionelle 24 Stunden Versorgung in einem für die Pflegekräfte privaten/fremden „Haushalt“ in der Wohngemeinschaft.

Unsere Pflegekonzepte basieren auf der Individualpsychologie von A. Adler, R. Dreikurs sowie dem Konzept der Basalen Stimulation nach A. Fröhlich  und Chr. Bienstein.Unsere individuellen Pflegekonzepte, sind eine gedankliche Annäherung an die Probleme und Schwierigkeiten die das Leben von technologieabhängigen Menschen deutlich macht. Mit unserem Konzept entwickeln wir keine endgültig festgelegte Therapie/Behandlung/Betreuung bzw. Pädagogik, sondern gestalten die essentiellen Grundgedanken, die immer wieder neu bedacht und angepasst werden müssen. Im Zentrum steht der Mensch in seiner physischen sowie psychischen Realität.

Die Wohngemeinschaft „Trautes Heim“ unterliegt dem §5 Abs. 1 Nr. 2 WTG. Dies bedeutet, dass es sich um eine Anbieter unabhängige Wohngruppe handelt, für nicht mehr als 12 Pflegebedürftige volljährige Menschen oder 8 volljährige Menschen mit Behinderung. Die Wahlfreiheit zwischen verschiedenen Anbietern/innen ist immer gewährleistet.

Wahlfreiheit der
Bewohner

In ambulant betreuten Wohngemeinschaften können Menschen in einer großen gemeinschaftlichen Wohnung zusammen leben, wobei jeder Bewohner über einen eigenen Mietvertrag und ein eigenes Zimmer verfügt.

Es gehört zur Grundphilosophie dieser Wohnidee, dass der Mietvertrag an keine Serviceleistungen und an keinen Pflegevertrag gebunden ist – dies gewährleistet die Wahlfreiheit und Gestaltungsfreiheit. Jede Person, die in einer Wohngemeinschaft lebt, hat Mieterstatus.

Die Wohngruppen werden in der Verantwortung von P+ Ihr Pflegeservice Koblenz GmbH – Träger im Sinne des § 7 LWTG – geführt.

Hinsichtlich der Inanspruchnahme von Dienstleistungen der Grund- und Behandlungspflege, Teilhabe und anderen Unterstützungsleistungen sowie Verpflegung, genießen die Mieter freie Wahl zwischen verschiedenen Anbietern.

Wahlfreiheit bezüglich der Dienstleister

Eindrücke unserer Wohngemeinschaft Haus Bell